Elektrischer Ford Mustang Mach-E kommt

Elektrischer Ford Mustang Mach-E kommt

Lange Zeit hat sich Ford bei Elektroautos zurückgehalten. Jetzt starten die Amerikaner mit Vehemenz in die neue Mobilität. Klotzen statt kleckern heißt die Devise. Und so ist Ford erst gar nicht mit einem Kleinwagen gestartet. Ganz im Gegenteil. Die Ikone Mustang kommt als vollelektrischer Mach-E. 

Elektrischer Ford Mustang Mach-E kommt
Elektrischer Ford Mustang Mach-E kommt

Damit entsteht den Platzhirschen von Jaguar (i-Pace), BMW iX3, Volvo XC 40 Recharge und VW ID.4 ein ernsthafter Konkurrent.

Mustang Mach-E kommt in mehreren Leistungsvarianten

In der Grundversion (Batterie Standard Range) hat der Mustang Mach-E eine Batteriekapazität von 76 kWh, was ihm eine Reichweite bis zu 440 Kilometern ermöglicht. 

Der 2.180 kg schwere Mustang Mach-E beschleunigt mit dem kleinsten, 198 kW (269 PS) starken Elektromotor von 0 auf 100 km/h in 6,1 Sekunden. Das Drehmoment gibt Ford mit 430 Nm an.  

Daneben kommt eine “Batterie Extended Range” Version mit 99 kWh Kapazität und einer Reichweite von 610 Kilometern. Hier leistet der Elektromotor dann 218 kW (290 PS). Das Drehmoment liegt wie bei der Standard Range Ausführung bei 430 Nm. In der Beschleunigung verliert die Extended Range Version gegenüber der Grundversion 0,1 Sekunden, was wahrscheinlich am höheren Gewicht liegt.

Bewegen Sie die Pfeiltasten und sehen sehen den Unterschied zwischen Standard Range und Extended Range Version

Der Stromverbrauch der Standard Range Version wird mit 17,2 kWh/100 km angegeben und liegt damit etwas höher als beim größeren Modell mit 99 kWh Akku und 218 kW Motor. Hier verbraucht der Mustang Mach-E nur 16,5 kWh auf 100 Kilometer. 

Das Laden an Hochleistungs-DC-Ladestationen soll zumindest bei der Extended Range Ausführung mit bis zu 150 kW möglich sein. Ob dies dann auch für die Standard Range Version möglich ist, konnte noch nicht in Erfahrung gebracht werden.

Was die Konkurrenz am meistens beeindrucken kann, ist allerdings der Preis. Den gibt Ford mit 46.900 € brutto an. Als UVP Aktionspreis werden gar nur 43.330 € genannt. Ford erwähnt, dass darin sogar die ab Januar 2021 wieder gültige 19%-ige Mehrwertsteuer enthalten ist. 

Geliefert werden kann der Mustang Mach-E ab Ende 2021. 

Preis und Förderung:

Der Mustang Mach-E ist bereits in die neueste BAFA-Liste vom 18.12.2020 aufgenommen. Dort wird er mit einem Netto-Preis von 39.411,76 € aufgeführt. Damit liegt der Nettopreis unter 40.000 € und es kann die höchste Innovationsprämie (9.000 €) in Anspruch genommen werden. 

Wettbewerber:

Jaguar i-Pace      Netto Preis BAFA-Liste: 64.957,98 € 

VW ID.4              Netto Preis BAFA-Liste: 37.352,94 €

Volvo XC40 

       Recharge     Netto Preis BAFA-Liste: 52.100,84 €

Alles zur Förderung von Elektroautos finden Sie hier.