Tesla soll 158.000 Autos in die Werkstatt holen

Tesla soll 158.000 Autos in die Werkstatt holen – Beitrag – emoove.net – 16.01.2021

Die amerikanische Verkehrssicherheitsbehörde NHTSA hat festgestellt, dass bei Tesla Limousinen des Model S sowie bei geländegängigen Wagen des Model X ein Defekt am Bordcomputer besteht. Dieser führt zum Ausfall der Rückfahrkamera. Auch andere Sicherheitseinrichtungen seien dadurch betroffen. Zum Teil schalte sich der Touchscreen unversehens ab. Der Anteil defekter Bordcomputer sei diesmal bedeutend höher als bei vorherigen ähnlichen Untersuchungen. 

Bei Fahrzeugen der Reihe Model S sind die Jahrgänge 2012 – 2018 betroffen; beim Model X sind es die Jahre 2016 – 2018. 

Tesla Model S 75D - Foto Tesla (2) Tesla soll 158.000 Autos in die Werkstatt holen. Tesla Model S 75D - Foto Tesla (2)
Tesla Model S 75D – Foto Tesla – Vom Model S sind die Jahrgänge 2012 – 2018 betroffen
Tesla Model X - Tesla soll 158.000 Autos in die Werkstatt holen
Tesla Model X – Betroffene Jahre: 2016 – 2018

Tesla muss dieser Aufforderung nicht zwingend nachkommen. Dann muss Tesla aber der Behörde bis zum 27. Januar eine Begründung vorlegen.