Honda E wird German Car of the Year 2021

Honda E wird German Car of the Year 2021

Der Honda E wird Gesamtsieger bei der Wahl. Dabei vergeben 18 renommierte Motorjournalisten aus dem deutschsprachigen Raum einmal pro Jahr die Auszeichnung zum German Car of the Year.

Aus fünf Klassen wird jeweils ein Klassensieger ermittelt. Aus diesen Klassensiegern wiederum wird der Gesamtsieger des German Car of the Year gekürt.

In der Klasse Kompakt, Autos bis zu 25.000 €, ging der Sieg an den VW Golf. 

Die Premium Klasse, Autos bis 50.000 €, ging an den VW ID.3 .  

Das Luxussegment besetzt als Sieger der schwedische Polestar 2

Sieger in der Klasse Performance / Leistung wurde der BMW Alpina B3.

Im Bereich New Energy ging der Sieg an den Honda EDas sind die Farben

Honda E wird German Car of the Year 2021.

Am 16.11.2020 wurde jetzt der Gesamtsieger von der Jury bekannt gegeben. Zum dritten Mal in Folge geht der Gesamtsieg an ein Elektroauto. Auch in den Jahren davor wurde Sieger aller Klassen jeweils ein Elektroauto. 2019 war es der Jaguar I-Pace. Im Jahr darauf der Porsche Taycan. Beide Autos zählen aber zum Luxussegment, also zu Fahrzeugen mit Preisen größer als 50.000 €. Dieses Mal handelt es sich um ein Auto der unteren Preisklasse – Autos bis 25.000 € –  zumindest, wenn die Innovations Prämien in Anspruch genommen werden. (Dazu finden Sie alles hier.) Der Honda E ist seit Anfang des Jahres 2020 auf dem deutschen Markt erhältlich. Bereits 2018 wurde er deutschen Journalisten präsentiert. Die gesamte Präsentation haben wir seinerzeit als Video bei YouTube hochgeladen. Hier geht es zu unserem Video zur Honda E Präsentation für Händler und Journalisten.


Bilder von emoove.net von der ersten Händlerpräsentation des Honda E im Jahr 2018 – jetzt wird das Concept Auto von 2018 fast genauso gebaut.


In den fünf Einzelkategorien Design; Connectivity und Signifikanz; Innovation und Umwelt; sowie Nachhaltigkeit konnte der Honda E jeweils sogar den vordersten Platz belegen.

Deshalb bleibt zu hoffen, dass sich die Wahl des Honda E für Honda auszahlt, wie für Porsche mit dem Taycan im Jahr zuvor. Der Taycan konnte nämlich auch im Oktober 2020 wieder die Zulassungszahlen der Oberklasse toppen. Die gesamte Benzin, Diesel und Hybrid Konkurrenz von Mercedes und BMW konnte er hinter sich lassen.

Akku: 35,5 kWh – Heckantrieb – Max. Drehmoment: 315 Nm – 100 kW (136 PS) – Reichweite: Bis zu 220 km – Listenpreis Nov. 2020: Brutto 32.997 €


Der Gesamtsieger des Jahres 2019, der Jaguar I-Pace, konnte den Erfolg bei der Wahl leider nicht in der Weise wie Porsche in Umsatzzahlen umsetzen.

VIDEO von der Präsentation 2018:

Honda präsentiert sein erstes vollelektrisches Auto. Honda Pressereferent Daniel Blaschke und Kotaro Yamamoto, zuständig für technische Publikationen bei Honda, stellen den Prototype des kleinen Elektro Honda E vor. Das war noch in 2018. HIER zu sehen.



ACHTUNG:

Sie finden am 22.11.2020 folgenden Hinweis auf der Internetseite von Polestar („https://www.polestar.com/de/news/das-neue-corona-konjunkturpaket/“) :

  • Innovationsprämie

Eine Maßnahme, die explizit darauf abzielt, den Strukturwandel der Automobilindustrie zu begleiten. Mit der „Innovationsprämie“ will der Bund seinen Anteil am Umweltbonus befristet bis 31.12.2021 verdoppeln. Konkret bedeutet das: Beim Kauf eines Polestar 2 steigt die Förderung des Bundes damit von 2.500 auf 5.000 Euro, Polestar beteiligt sich mit weiteren 2.500 Euro Herstellerbeitrag. Die gesamte Förderung durch Umweltbonus und Innovationsprämie beträgt somit 7.500 € beim Kauf eines Polestar 2.

In der Liste des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle vom 20.11.2020 ist der Polestar aber noch nicht gelistet.

Im Zweifel informieren Sie sich am besten zeitnah !


Kommentar verfassen