NIO ES6 – Konkurrent für Audi e-tron und Co.?

NIO ES6 – Konkurrent für Audi e-tron und Co.?

“Der ist aber schön”, ruft meine Frau mir von hinten über die Schulter.“Ja, aber doch schon seit Jahren,” antworte ich. Sie: “Du sowieso. Schon immer!” – Nein. Sie meint das Auto auf dem Bildschirm.

Foto NIO ES6 – Foto NIO

Das ist ein NIO ES6. Noch nie gehört? Die Firma gibt es seit 2014. Der NIO ES6 ist allerdings neu. NIO ist eines der wenigen chinesischen Start-ups, die es tatsächlich in kurzer Zeit zu serienreifen Elektroautos gebracht haben.

Nur ein Jahr nach dem Start des ES8 schickt NIO bereits Ende 2019 den ES6 ins Rennen.

NIO ES6 -von schräg links hinten - Farbe rot - Foto NIO

Der NIO ES6 ist ein 4,85 Meter langer SUV. Er hat die Ausmaße eines Mercedes EQC oder eines Audi e-tron. Von den äußeren Maßen und dem ersten Erscheinungsbild kommt als Konkurrenz auch noch der Jaguar i-Pace in den Sinn.

Audi-e-tron-An-Ladesäule-schönes-blau-metallic-Foto-Audi

Audi liefert mit dem e-tron 55 ein ähnlich großes Auto. Kostet aber fast doppelt soviel wie der NIO ES6. Führen objektiv ähnliche Leistungsdaten zu einer echten Vergleichbarkeit? Sicherlich nicht nur. Sonst hätten in der Vergangenheit immer großvolumige amerikanische Sportwagen wie Corvette die Rennen beherrscht. Sieger waren aber häufig die bekannten Italiener und deutsche Autogrößen – Also doch: Vorsprung durch Technik ?

NIO ES6: Antrieb + Leistungsdaten

Zwei Elektromotoren mit insgesamt bis zu 400 kW Leistung treiben das 2300 Kilogramm schwere Elektroauto zu einer Höchstgeschwindigkeit von bis zu 200 Stundenkilometern. Deutsche Hersteller riegeln regelmäßig ihre Elektroautos bei 180 km/h ab.

Für den Sprint von 0 auf 100 braucht das serienmäßig luftgefederte Auto nur 4,7 Sekunden. Das Drehmoment wird mit 720 Nm angegeben.

Der ES6 bezieht seine Energie aus einem 70 kWh Lithium-Ionen-Akku. Das soll für 430 Kilometer (NEFZ) ausreichen. Gegen einen Aufpreis von umgerechnet circa 6.600 € gibt es 14 kWh mehr Akkukapazität.  Damit soll der ES6 dann 510 Kilometer (NEFZ) weit kommen.

NIO ES6 - Foto, von vorne - rot, Screenshot aus NIO
NIO ES6 – Foto, von vorne – rot, Screenshot aus NIO

AKKU – Weltweit einzigartiges Wechsel Akku System

So weit, so gut. Bekannte Daten. Interessant wird es bei den “Ladezeiten”. Hier geht die Firma NIO einen eigenen Weg.

An gegenwärtig etwa 25 Tauschstationen können die Akkus in nur drei bis fünf Minuten getauscht werden. Das Auto wird dazu in eine Art Garage gefahren, wie wir sie vom Reifenwechsel oder der Waschstraße kennen.

Automatisch wird dann das Fahrzeug in die richtige Position bewegt, um vollautomatisch von unten den Akku zu tauschen.

Bis Ende 2020 will NIO 1.000 solcher Akku Tauschstationen errichtet haben.

Eine weitere völlig andere neue Möglichkeit die NIO anbietet, ist der sogenannte Charging Van. Auf Anruf kommt eine fahrbare Powerbank.

Die NIOs können aber natürlich auch ganz normal an der Schnellladesäule oder zu Hause an der Wallbox geladen werden.

Der NIO ES6 wird in China zu Preisen von umgerechnet ab ca. 46.500 €. Die größte Version kostet umgerechnet etwa 65.000 €

Die Firma:

NIO erwirtschaftet mit ca. 9.000 Mitarbeitern in 2018 einen Umsatz von über 720 Millionen Dollar.

Der NIO ES8

Hieran hat der ES8 nicht unerheblichen Anteil.  Vom Großen Bruder des NIO ES6 – dem Geländewagen NIO ES8 – laufen auf Chinas Straßen vollelektrisch bereits 16.000 Autos.

Kommentar verfassen