Aktuelle Schlagzeilen aus der Welt der Mobilität

Aktuelle Schlagzeilen aus der Welt der Mobilität.

-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-

Freitag, 02.08.2019

BMW hält an Standort in England fest

In seiner letzten Telefonkonferenz hat der scheidende BMW Chef Krüger betont, dass BMW angesichts von über 40.000 Interessenten für den neuen elektrischen Mini Cooper SE am Produktionsstandort Oxford festhält. Krüger hatte in der Vergangenheit die Motorenproduktion im BMW Werk in Hams Hall geleitet.

-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-

Mittwoch, 31.07.2019

Paris verbannt E-Tretroller von Gehwegen – Zahl der Anbieter schrumpft

Auf den Pariser Straßen sollen zwischen 15.000 und 20.000 E-Tretroller unterwegs sein. Doch viele der ca. ein Dutzend Verleiher haben sich inzwischen wieder aus dem Markt zurückgezogen. Mittlerweile sind nur noch fünf Anbieter mit ihren E-Tretrollern unterwegs. Dazu zählt auch noch der deutsche Anbieter Tier. Geld verdient haben soll noch keiner der Anbieter.

Aufgrund sich häufender Beschwerden hat die Stadt jetzt die Benutzung der E-Tretroller auf Gehwegen verboten.

-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-

Dienstag, 23.07.2019

Carlos Ghosn – Renault, Nissan, Mitsubishi

Der ehemalige Chef der Auto Allianz aus Renault, Nissan und Mitsubishi erhebt jetzt Schadensersatzklage gegen die beiden japanischen Unternehmen. Wie verlautbart will Carlos Ghosn 15 Millionen Euro.

Ghosn ist in Japan wegen des Verstoßes gegen Offenlegungspflichten  und wegen Veruntreuung angeklagt.

-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-

Montag, 22.07.2019

Audi

Auf eine Anfrage der FAZ teilte Audi mit: “Neben LG Chem wird uns auch Samsung SDI mit Zellmodulen ….beliefern”….”Unser modulares Batteriekonzept erlaubt es uns, flexibel unterschiedliche Zelltypen einzubinden. Daher können wir sowohl Pouch- als auch prismatische Zellen einsetzen.”

Welche Akkus sie als Kunde dann aber letztlich bekommen, entscheidet allein Audi. Da die unterschiedlichen Zellformate aber unterschiedliche Eigenschaften haben, wird der Kunde hier zum unfreiwilligen Tester für die Akku Strategie der Hersteller.

-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-

Samstag, 20.07.2019

Audi, BMW & Daimler

Drei Firmen – drei neue Chefs. 

Vor fünf Jahren noch tönte der damalige Aufsichtsratschef von VW, Ferdinand Piech, dass er “keinen Platz” für brennende Autos in seiner Garage hätte. Er hatte diese Aussage anlässlich einer Automobilmesse mit Blick auf den Tesla getätigt. 

Mittlerweile ist Piech längst Geschichte und die neue VW Führung unter Vorstandschef Diess setzt ganz auf Elektromobilität. Aber auch bei BMW mußte der alte Chef Krüger den Chefsessel für Oliver Zipse räumen. Letztlich blieb auch Daimler vom Umbruch nicht verschont. Bei Daimler folgt Ola Källenius auf Dieter Zetsche.

-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-

Freitag 19.07.2019:

Tier, Circ und Bird

Das sind die Namen der drei großen E-Scooter Anbieter. Mit der Zulassung der E-Scooter in Deutschland starten gleich drei große Anbieter ihren Angriff auf den Markt. Städte wie Frankfurt stöhnen mittlerweile schon unter der Last der herumstehenden und herumliegenden Elektroroller. Aber die Anbieter der Roller sehen immer noch ein riesiges Potential.

Das kalifornische Start-up Bird etwa startete erst im September 2017. Heute ist das Unternehmen bereits in 140 Städten auf der Welt mit seinen Rollern am Start.

Bird setzt mit jeder Fahrt nach eigenen Angaben 4,27 Dollar um. Davon bleiben 1,27 Dollar Gewinn.

Börsenwert von Bird bereits nach 9 Monaten: > 1 Milliarde Dollar !

-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-

Mittwoch 17.07.2019: Aktuelle Schlagzeilen

Opel

Aktuelle Schlagzeilen aus der Welt der Mobilität. Opel-Foto-Opel

Opel streicht in seinen Werken in Kaiserslautern und Eisenach 500 Stellen.  Neben dem geplanten Stellenabbau, der über ein sogenanntes Freiwilligenprogramm laufen soll, plant Opel aber gleichzeitig innerhalb der nächsten 3 Jahre rund 350 neue Mitarbeiter einzustellen. Erfreulich am Rande: Opel konnte in 2018 einen operativen Gewinn von 859 Millionen Euro einfahren. Und der neue vollelektrische Corsa ist schon in der Pipeline.

… Aktuelle Schlagzeilen aus der Welt der Mobilität…

-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-

VW und Ford

Allianz-VW-Ford --- Aktuelle Schlagzeilen aus der Welt der Mobilität
Allianz-VW-Ford — Aktuelle Schlagzeilen aus der Welt der Mobilität

Nach monatelangen Ringen haben sich nun die beiden Automobilgrößen VW und Ford auf eine Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Elektromobilität und des autonomen Fahrens geeinigt. Bereits seit Anfang des Jahres haben die beiden Konzerne bei leichten Nutzfahrzeugen und Pick-ups kooperiert. Mit der gemeinsamen Zusammenarbeit hofft VW seinen modularen Elektrobaukasten (MEB) durch höhere Skalierung über die Verkäufe von Ford, die die Plattform MEB nutzen sollen, schneller amortisieren zu können.  Ford hingegen spart durch die Nutzung der Plattform hohe Entwicklungskosten.

VW plant bis zum Jahr 2022 für den Ausbau der Elektromobilität und des autonomen Fahrens 34 Milliarden Euro zu investieren.

Montag, 15.07.2019: Aktuelle Schlagzeilen

BMW

BMW -- Aktuelle Schlagzeilen aus der Welt der Mobilität
BMW — Aktuelle Schlagzeilen aus der Welt der Mobilität

Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben. Diese Weisheit wird Michail Gorbatschow zugeschrieben.  Für BMW Vorstandschef Harald Krüger ist diese Erkenntnis nun zur Gewissheit geworden. Krüger muss den Vorstandsvorsitz bei BMW aufgeben.  Der BMW Chef hat wohl aus Sicht des Aufsichtsrates nicht genügend Druck auf die Entwicklung der Elektromobilität ausgeübt. Nach einem frühen Start in die E-Mobilität mit der Entwicklung des BMW i3 passierte dann zunächst einmal nichts mehr in dieser Richtung.  Der gerade vorgestellte Mini electric sieht jetzt schon schlecht gegen seine Konkurrenten von VW und Renault aus. 

Der jetzige VW-Chef Herbert Diess war bis Ende 2014 Entwicklungschef bei BMW. Nun gibt er bei VW richtig Gas in Richtung Elektromobilität.  Vielleicht hätte Krüger ihn besser auf seinem Weg dorthin bei BMW unterstützt, anstatt die Entwicklung neuer Elektrofahrzeuge bei BMW zu stoppen. 

… Aktuelle Schlagzeilen aus der Welt der Mobilität…

-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-

Freitag, 12.07.2019: Aktuelle Schlagzeilen aus der Welt der Mobilität

VW

VW-- Aktuelle Schlagzeilen aus der Welt der Mobilität

Ohne Kompromisse in Richtung E-Mobilität. Das ist die Kernaussage, die mit der Person des Vorstandschef Herbert Diess von VW verbunden wird. Wie weit das die richtige Entscheidung war, kann nur die Zukunft zeigen. Selbst die federführend an dem Projekt Beteiligten wie zum Beispiel Christian Senger, einer der Väter des modularen Elektrobaukasten scheinen manchmal Respekt vor der eigenen Courage zu haben. In einer Aussage gegenüber der FAZ weist Senger daraufhin: ”Da muss alles punktgenau passen:  Ladeinfrastruktur, Geschäftsmodell, Eigenschaftsprofil.” Dass VW Chef Diess mit seiner Strategie richtig liegen könnte, beweisen die Vorbestellungen für den ID3.  Nachdem VW die Reservierung auf ihrer Internetplattform geöffnet hatte, brach schon kurz darauf der VW-Server unter der Last der Bestellungen zusammen.

… Aktuelle Schlagzeilen aus der Welt der Mobilität…

-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-

Kommentar verfassen