Curtiss Zeus Radial V8 — Achtzylinder Elektro-Motorrad

Curtiss Zeus Radial V8 — Achtzylinder Elektro-Motorrad.

115 Jahre zurück. Der Amerikaner Glenn H. Curtiss baut noch vor Harley Davidson im Jahr 1903 sein erstes Motorrad mit einem V2 Motor. Aber das ist nicht das einzige was der begnadete Tüftler und Erfinder zustande brachte. 

Bereits vier Jahre später erreichte er auf einem selbstgebauten 4,4 Liter Hubraum Motorrad mit V8 Motor mit 219 km/h einen Geschwindigkeitsweltrekord für erdgebundene Fahrzeuge. Aber auch damit ließ es der Tausendsassa nicht genug sein. Zu seinen weiteren Errungenschaften gehörte auch noch der Bau des ersten Amphibien Flugzeugs sowie die Gründung der ersten Flugschule und einiges andere wie z.B. die Erfindung des Gasgriffs.

Rechtsanwalt Matt Chambers gründet Curtiss Motorcycles

2018 besann sich der amerikanische Rechtsanwalt Matt Chambers auf diesen genialen Erfinder.  Bereits 1991 hatte Chambers seine juristische Karriere an den Nagel gehängt und die Firma Confederate Motorcycles gegründet.  Diesel Firma machte sich einen Namen durch den Bau großvolumiger Motorräder, die auch gerne von Größen des Show Business geordert wurden. 

Letztes Jahr verkaufte Chambers dann die Firma Confederate Motorcycles und erwarb dafür die Namensrechte an “Curtiss”.

Aber auch unter dem neuen Logo Curtiss Motorcycles wurde zunächst noch ein großvolumiges Verbrenner Motorrad gebaut – die Confederate Wraith.

Die Confederate Wraith soll aber auch das letzte Verbrenner Motorrad der Firma sein, so Matt Chambers.

Und mit einem Paukenschlag im Design betritt Curtiss Motorcycles die Bühne für elektrisch angetriebene Motorräder.

Vorgestellt wird die Curtiss Zeus Radial V8

Die Curtiss Zeus Radial V8 ist ein in jeder Hinsicht sowohl technisch wie auch optisch eine Ausnahmeerscheinung.

Design und Technik

Puristisches Design und technische Raffinessen zielen direkt auf den Markt herkömmlicher custom-built Motorräder. 

Das konsequent auf Leichtbau getrimmte Elektro-Motorrad trägt die V8 Batterieeinheit in einem komplett aus Aluminium gefrästen Rahmen.

Schutzbleche und selbst die Felgen sind aus Carbon. 

Antrieb und Bremsen

Als Antrieb dient der Zeus Radial V8 ein 220 PS starker Elektromotor, der das Motorrad in unter 2 Sekunden auf 100 Stundenkilometer beschleunigen soll. Mit einem Gewicht von nur etwa 210 kg verspricht der Hersteller eine Höchstgeschwindigkeit von 219 km/h. 

Das Drehmoment gibt der Hersteller mit 194 Newtonmetern an. 

Ein weiteres besonderes Highlight der Curtiss Zeus Radial V8 sind die acht zylinderförmigen Batterien. Sie entstanden in Zusammenarbeit mit der britischen Firma YASA und haben eine Kapazität von 16,8 Kilowattstunden. Das Design für die Curtiss Zeus Radial V8 stammt übrigens von dem erst 25-Jährigen Designer Jordan Cornille.

Zum Stand gebracht wird das außergewöhnliche Elektromotorrad durch 230mm große Doppel Scheibenbremsen des französischen Bremsen Spezialisten Behringer.

Preis, Bestellung und Auslieferung der Curtiss Zeus Radial V8

Wer nun glaubt, dass das futuristische Elektro Motorrad nur eine weitere Designstudie sei, sieht sich in diesem Fall getäuscht.

Die Curtiss Zeus Radial V8 soll bereits ab 2020 ausgeliefert werden. 

Vorbestellungen sind schon ab 25. Juli 2019 auf der Seite des Herstellers möglich. 

Bevor sie nun aber euphorisch auf den Reservierungs-Button drücken sollten Sie noch einmal kurz in sich gehen und sich fragen, ob sie auch bereit sind den von Curtis geforderten Preis zu zahlen. Der Grundpreis soll bei 75.000 US-Dollar (ca. 66.500 €) liegen. 

Damit wird die Curtiss zu einem echten Konkurtrenten für die Harley Davidson LiveWire.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: