ABT baut VW E-Transporter

ABT baut VW E-Transporter

Kaum bemerkt summen zunehmend auch Elektro-Transporter durch die Welt. Kaum zu hören. Täglich effizienter. Mittlerweile gibt es eine ganze Flotte von Elektro Transportern. Das macht auch Sinn. Gerade bei den Fahrzeugen, die im täglichen Kurzstreckenverkehr eingesetzt werden. Der normale Handwerker fährt nicht hunderte Kilometer mit dem Kleintransporter. Vielleicht noch bis in die nächste Stadt. Da reichen Reichweiten von guten 100 km. Die werden aber auch schon häufig weit überschritten. Und selbst eine Anhängerkupplung ist heute Standard. Vor zehn Jahren noch undenkbar bei einem Elektrofahrzeug.

Reine Elektro-Transporter werden mittlerweile sogar von Tunern angeboten. Wie z.B. die des Tuners ABT. 

In einem Kooperationsprojekt mit VW hat die Firma ABT elektrifizierte Varianten für den Caddy und den Transporter entwickelt. Und seit gut einem Jahr werden die beiden E-Autos auch produziert. Das Basisfahrzeug kommt unverändert von VW und wird dann von ABT elektrifiziert.

ABT baut VW E-Transporter

Hier gibt es im “E-Transporter 6.1” einen 83 kW Motor, der bei V-Max von 90 km/h zu einer Reichweite von 138 km führt. In einer zweiten Variante, ebenfalls mit 83 kW Motor, fährt der Elektro-Kleintransporter nur 122 km weit. Dafür hat er aber eine Höchstgeschwindigkeit von 120 km/h. Auch die Batterie beider Varianten ist gleich. Sie hat eine Kapazität von 37,3 kWh. Geladen werden kann an Wechselstrom mit 7,2 kW. An Gleichstrom gehen bis zu 50 kW. Bei 7,2kW müssen Sie 5,5 Stunden an die Wallbox. Bei 50 kW sind Sie nach 45 Minuten wieder mit 80% Ladung im Rennen. Der Abt E-Transporter kann sowohl gekauft wie auch geleast werden. Als Grundversion Kastenwagen startet die Preisliste bei 44.990 €. In der Kombiversion sind es 49.623 €. Als Caravelle Comfortline müssen Sie 56.475 € berappen.

ABT baut VW E-Transporter
T baut VW E-Transporter — ABT – Elektro Transporter 6.1 – Basis VW -ca. 45.000 € – Foto ABT

Leasing startet mit der Kastenvariante bei 459 € / Monat. Aber aufgepasst. Das sind alles Nettopreise, da sich das Angebot vorwiegend an Gewerbetreibende richtet.

Der Caddy hat den gleichen Motor und die gleiche Batterie wie der E-Transporter 6.1. Auch die Ladeleistung ist identisch. Wegen des geringeren Gewichts kommt der E-Caddy aber weiter. Er läuft mit einer kompletten Ladung 159 km bzw. in der schnellen Variante 141 km weit. Die Preise für den E-Caddy starten bei 29.900 €. Als Trendline PKW kostet er 31.800 €. Für den E-Caddy gibt es Innovationsprämie von der BAFA. 

Abt E-Caddy. Ohne Auspuff – aber mit Hängerkupplung – Foto ABT

Erhältlich sind die ABT E-Transporter und E-Caddy über zertifizierte VW Händler.

Wie um den eigenen E-Transsporter von VW , den VW BUZZ im Moment steht, ist unklar. Hier gibt es aber viele Bilder vom VW BUZZ von der IAA für Nutzfahrzeeuge 2019 in Hannover

Wettbewerber ist z.B. der Citroen e-Space Tourer:

Den gibt es in unterschiedlichen Ausführungen- Mit 50 kWh Batterie oder mit 75 kWh Batterie. Das reicht für 224 bzw 330 km nach WLTP. Angetrieben wird der Citroen E-Space Tourer von einem 100 kW (136PS) Motor. Geladen werden kann mit 50 kW Gleichstrom oder mit 11 kW an der Wallbox. Preise für den E-Space Tourer: Ab 50.990 €