VW mit deutlichem Gewinnanstieg

VW mit deutlichem Gewinnanstieg.

VW schließt das erste Quartal des Jahres 2019 mit überraschend gutem Ergebnis ab. Während die Konkurrenz von BMW und Mercedes mit dem sich abschwächenden Markt kämpft, konnte der Wolfsburger Konzern sein operatives Ergebnis um 10,3% auf neun Milliarden Euro erhöhen.

VW Finanzvorstand Frank Witter erwartet, dass die operative Rendite weiterhin zwischen 6,5 und 7,5 Prozent liegen wird.

Die Branche sieht den Grund für das gute Ergebnis des VW Konzerns vor allen Dingen in der Strategie von Konzernchef Diess. Der VW Chef setzt konsequent in der Modellpolitik auf große SUVs. 

Große SUV bringen die Marge des Konzerns

Obwohl die Anzahl der verkauften Fahrzeuge auch bei VW rückläufig war, konnte der Konzern Gesamtumsatz um knapp 5% gesteigert werden und beträgt jetzt 125 Milliarden Euro.

Aber auch die Rendite von VW ist beeindrucken. Zur Jahresmitte lag diese bei 7,2% und konnte damit gegenüber dem Vorjahr um 0,4% gesteigert werden (2018: 6,8 %).

VW mit deutlichem Gewinnanstieg

Nur der französischer Konkurrent PSA konnte den prozentualen Gewinn noch toppen. Die Franzosen, die ebenfalls auf große SUV setzen, konnten sogar eine Marge von 8,7% ausweisen.

Der Netto-Cashflow von 6,9 Milliarden Euro nur bereits im ersten Halbjahr des Jahres ist fast doppelt so hoch wie der von Daimler und BMW voraussichtlich im gesamten Jahr 2019.

VW kann durch seine breite Aufstellung im Automobilgeschäft mit insgesamt zwölf PKW und LKW Marken Schwankungen in den einzelnen Märkten offensichtlich besser ausgleichen als die Wettbewerber von BMW und Mercedes.

Zudem werden zunehmend Kosten durch Einsatz das Baukastenprinzips für den gesamten Konzern gesenkt.

Das Baukastenprinzip von VW schlägt sich auch bereits in der nächsten Generation der Elektroautos nieder. Auch hier setzt VW auf den modularen Elektrobaukasten (MEB) um die Kosten im gesamten Konzern zu verteilen.

Die gegenwärtig durch den Verkauf großvolumiger SUV erwirtschafteten Milliarden sollen VW sich in die Lage versetzen die gigantischen Kosten hin zur Wende zur Elektromobilität und zum autonomen Fahrzeug zu bewältigen.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: