Rivian baut für Ford den ersten Elektro SUV

Rivian baut für Ford den ersten Elektro SUV.

Auch Ford steigt jetzt mit Vehemenz in den Bau von Elektroautos ein.  Bis zum Jahr 2022 will Ford insgesamt 16 vollelektrische Fahrzeuge auf den Markt bringen. Hierfür investiert der Konzern 11,5 Milliarden US-Dollar. Neben den reinen Elektrofahrzeugen sollen 24 weitere Hybrid oder Plug-in Hybrid Fahrzeuge entstehen. 

In einem Interview mit der amerikanischen Zeitschrift Motor Trend betonte Ford CEO Jim Hackett, dass man neben der Partnerschaft mit VW auch eine Partnerschaft mit der in Michigan ansässigen Firma Rivian eingegangen sei.

Rivian hat in der Vergangenheit einige interessante elektrische Pickup und vollelektrische SUV entwickelt. Die bisher von Rivian vorgestellten Fahrzeuge, der Rivian R1S und der der R1T, basieren auf einem sogenannten Skateboard Chassis. 

Rivian baut für Ford den ersten Elektro SUV, Rivian - Skateboard Chassis, Foto Rivian
Rivian baut für Ford den ersten Elektro SUV, Rivian – Skateboard Chassis, Foto Rivian

In dieses Chassis integriert ist ein voll elektrischer Antriebsstrang samt Akkus, Elektromotoren, Aufhängung und Achsen. Die beiden Rivian Elektroautos haben jeweils Reichweiten von über 600 Kilometern.

Der Rivian R1T Pickup soll bereits 2020 in Serie produziert werden. Der R1S soll ein Jahr später in Serie gehen. Für den Ford Chef ist es daher kontraproduktiv, “hier zu versuchen, das zu erreichen, wozu sie (Rivian – Anm. der Redaktion) am Anfang in der Lage sind, weil sie eine Fabrik in Illinois haben, die viele unserer Kriterien erfüllt“.

Rivian R1T
Rivian R1T – Foto Rivian

So verwundert es auch nicht, dass Ford 500 Millionen US-Dollar in das Startup aus Michigan investiert hat. Kürzlich erst hatte Rivian bekannt gegeben, dass man Investitionen in Höhe von 700 Millionen US-Dollar von Amazon und anderen Investoren erhalten habe. 

Rivian baut für Ford den ersten Elektro SUV

Nach gegenwärtigem Stand ist davon auszugehen, dass Ford auf das Rivian Skateboard Chassis eigene, Ford spezifische Karosserien setzen wird. 

Aufgrund des Umstandes, dass Ford-Präsident Global Operations Joe Hinrichs ein Sitz im Verwaltungsrat zugewiesen wurde, ist anzunehmen, dass der amerikanische Autogigant in Zukunft eine größere Rolle bei dem Elektro Spezialisten Rivian spielen will.

Noch Anfang des Jahres hatte Ford von einer nur strategischen Partnerschaft gesprochen. Jetzt sieht es dagegen so aus als wenn Ford die ersten Fahrzeuge auch von Rivian produzieren lassen will.

Kommentar verfassen