Serie: E-Mountainbikes (2. Teil)

Serie: E-Mountainbikes (2. Teil)

In unserer Serie E- Mountainbikes  stellen wir Ihnen 19 brandaktuelle E-Mountainbikes vor. In übersichtlichen Diagrammen zeigen wir Reichweiten am Berg und in der Ebene. Wieviel Leistung bekomme ich für mein Geld und vieles mehr.

Basis der Serie bildete dabei der E-Bike Test in der Focus Special (03/2018). Die dort ermittelten Werte wurden von uns in Tabellen und Diagramme umgesetzt, um so eine bessere Vergleichbarkeit zu erzielen.

Vorab: Bei den 19 vorgestellten E-Mountainbikes wurden sieben verschiedene Motoren von sechs unterschiedlichen Herstellern verbaut.

 

Im zweiten Teil der Serie: E-Mountainbikes stellen wir Ihnen  folgende Fahrräder vor:

Drössiger One-E1

Focus Sam 2

Giant Dirt E+ 0 Pro

Ghost Hybrid SL AMR X7.7+

Haibike Xduro Nduro 10.0

Haro Shift Plus I/0 9

Hercules NOS FS Pro  I

 

E-Mountainbikes - 2 (2 von 3) - Reichweite am Berg, Reichweite in der Ebene & Preis - Hersteller + Model - Statisken & Diagramme - copyright emoove.net - Serie: E-Mountainbikes (2. Teil)

Das Diagramm zeigt die Reichweiten der verschiedenen E-Mountainbikes am Berg und in der Ebene.  Der rote Balken zeigt den Preis.

Hersteller + Model Reichweite am Berg in km Reichweite in der Ebene Preis in Euro
Drössiger One-E1 19,3 90,3 5499
Focus Sam 2 28,8 140,2 5498
Ghost Hybrid SL AMR X7.7+ 19,2 79,8 6499
Giant Dirt E+ 0 Pro 20,9 91,2 3999
Haibike Xduro Nduro 10.0 20,5 79,2 6499
Haro Shift Plus I/0 9 18,5 81,2 4999

 

 

Im ersten Teil unserer Serie E-Mountainbikes hieß der Sieger am Berg Bulls E-Stream EVO AM3. Das Bulls siegte am Berg mit 24,5 km Reichweite.

Dieser Wert wird im zweiten Teil noch einmal getoppt vom Focus Sam 2. Das Focus Sam 2 überragt die Konkurrenz der E-Mountainbikes im zweiten Teil durchweg um ca. 30%.

Schon stark abgeschlagen mit nur noch 20,9 km Reichweite am Berg liegt das Giant Dirt E + O Pro auf Platz 2 im zweiten Teil. Auf dem dritten Platz mit nur 400 Metern weniger 20,5 km Reichweite liegt das Haibike Xduro Nduro 10.0. Dicht dahinter folgt Drössiger One-E1 Mit immerhin noch 19,3 Kilometern.  Nur 100 Meter dahinter das Ghost Hybrid SL AMR X7.7+ Mit 19, 2 km Reichweite.  den letzten Platz im zweiten Teil der Serie E-Mountainbikes belegt das Haro Shift Plus I/0 9 Mit nur noch 18,5 km elektrische Reichweite.

Im zweiten Teil der Serie  E-Mountainbikes Beträgt die prozentuale Differenz der elektrischen Reichweite am Berg Zwischen dem Ersten,  dem Fokus Sam 2 und dem Letzten, dem Haro Shift Plus I/0 9  fast genau 35 Prozent.

Die Spitzenposition für die Reichweite in der Ebene konnte im ersten Teil der Serie das Bergamont  E-Revox Elite Plus mit 103,3 Kilometern für sich verbuchen. Dieser Wert für die elektrische Reichweite in der Ebene eines E-Mountainbikes wird nun durch das Focus Sam 2  mit gigantischen 140,2 Kilometern im zweiten Teil der Serie noch getoppt.

Bereits weit abgeschlagen mit nur noch 91,2 km erreicht das Giant Dirt E+ 0 Pro den Platz 2;

wiederum dicht gefolgt mit 90,3 km vom Drössiger One-E1 auf dem dritten Platz im zweiten Teil der Serie E-Mountainbikes.

Die Plätze vier, fünf und sechs hinsichtlich der Reichweite in der Ebene belegen das Haro Shift Plus I/0 9 mit 81,2 Kilometern, das Ghost Hybrid SL AMR X7.7+ mit 79,8 km und das

Haibike Xduro Nduro 10.0 Mit 79,2 km.

Mit 79,2 km Reichweite in der Ebene erreicht das Haibike Xduro Nduro 10.0 nur noch ca. 56 Prozent des Reichweiten-Besten in der Ebene, dem Focus Sam 2.

Im Gesamtvergleich aller 19 E-Mountainbikes wurden  am Berg Reichweiten von 15,4 bis 28,8 km mit einer Akkuladung erzielt. Die Reichweiten Werte in der Ebene aller 19 Mountainbikes reichen von 72,0 bis 140,2 km.

Mehr dazu lesen Sie in Teil 1 und 3 der Serie: E-Mountainbikes.

 

Den besten Unterstützungsfaktor (U)  mit einem Wert von jeweils 3,3 erreichten das Drössiger One-E1 und das Haro Shift Plus I/0 9; dicht gefolgt mit einem U-Faktor von 3,2 beim Ghost Hybrid SL AMR X7.7+. Das Haibike Xduro Nduro 10.0 erreicht einen Wert von 3,0.  Auf einen Faktor von 2,9 kommen dann jeweils das Focus Sam 2 und das E-MTB Giant  Dirt E+0 Pro.

(Der U-Faktor bestimmt das Verhältnis der Motorleistung in Relation der vom Fahrer erbrachten Tretleistung am Berg. Ein Faktor von 2,0 z.B. heißt, dass der Motor die Tritt Leistung des Fahrers verdoppelt.  Je größer der Faktor, desto stärker ist die Unterstützung des Motors.)

Mehr dazu lesen Sie in Teil 1 und 3 der Serie: E-Mountainbikes.

Hier zum 1. Teil der Serie: E-Mountainbikes.

Hier zum 3. Teil der Serie: E-Mountainbikes.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar