Flash laden kommt

Anzeigen

Flash laden kommt.

 

Die Entwicklung von Schnellladesystemen (manchmal auch als Flash Laden bezeichnet) schreitet mit riesigen Schritten voran.

 

Zwei Big Player im Elektro High-Tech Bereich, die Firma ABB und das Fraunhofer Institut, arbeiten an Systemen zum Flash Laden von Elektrofahrzeugen.

Nach wie vor hängt die Elektrifizierung des Verkehrs vorwiegend an den Lademöglichkeiten und den Ladezeiten.

Im Vordergrund für beide Anbieter steht gegenwärtig noch die Schnellladung von Bussen im öffentlichen Nahverkehr.

ABB-flash-charging-technology-Flash-Lade-System-beim-TOSA-E-Bus-in-Genf-Foto-ABB
ABB-flash-charging-technology-Flash-Lade-System-beim-TOSA-E-Bus-in-Genf-Foto-ABB

 

 

Zur zügigen Weiterentwicklung der Ladetechniken haben sich beide Gesellschaften Elektrobusse als Basis der Entwicklung vorgenommen.

Elektrobusse im öffentlichen Nahverkehr eignen sich besonders für solche Schnellladesysteme, da sie auf genau definierten Routen fahren und an genau festgelegten Punkten anhalten müssen.

Flash Ladesysteme gibt es bereits in mehreren Städten

An eben solchen Punkten hat das Fraunhofer Institut in Dresden und die Firma ABB in den Städten Luxemburg, Namur und Göteborg solche Flash Ladesysteme realisiert.

Frauenhofer-Institut-Pantograph-Ladung-an-Elektrobus-in-Dresden-E-Bus-Foto-Frauenhofer-Institut-3Frauenhofer-Institut-Pantograph-Ladung-an-Elektrobus-in-Dresden-E-Bus-Foto-Frauenhofer-Institut-4

 

Beim Flash Laden sind Blitz Ladungen innerhalb von 15 bis 20 Sekunden möglich. Die Ladeleistung beim Flash Laden beträgt gegenwärtig circa 600 kW. Damit wird die Batterie natürlich nicht vollgeladen, die Flash Ladung reicht aber für eine Weiterfahrt von ca. zwei Kilometern.

 

An den Endhaltepunkten erfolgt dann regelmäßig ein Nachladen mit 400 Kilowatt für etwa fünf Minuten.

 

Das Flash Ladesystem wurde bereits 2013 in Genf das erste Mal erprobt.

Nachdem ein 15-monatiger Test mit einem Elektrobus zwischen Genfer Flughafen und der Palexpo positiv verlaufen war, entschied sich die Stadt Genf zu einer kompletten Linieneinrichtung mit Flash Ladestation.

Heute verkehren auf der Linie 23, die die Innenstadt von Genf mit Vororten verbindet, zwölf große Gelenkbusse.

Die fast 19 Meter langen Elektrobusse können jeweils bis zu 133 Passagieren befördern. Gegenwärtig steigen in die Linie 23 täglich mehr als 10.000 Fahrgäste ein. Jährlich legen die Flash geladenen Elektrobusse TOSA mittlerweile über 1,6 Millionen Kilometer zurück.

Dank der dreizehn Flash Ladestationen konnten die Batterien der TOSA Busse signifikant verkleinert werden. Diese Maßnahme wiederum schafft mehr Platz für Fahrgäste und verbessert die Energieeffizienz wegen der geringeren Masse, die transportiert werden muss.

 

Der bewegliche Ladearm (Pantograph) der TOSA Elektrobusse stellt an der Bushaltestelle in weniger als einer Sekunde den Kontakt zum Flash Laden her.  In den durchschnittlich 20 Sekunden, die die Fahrgäste für das Ein- und Aussteigen benötigen wird der Bus dann bereits für die nächste Etappe aufgeladen.

 

 

Die Zunft beim Laden – Flash Charging

 

 

 

 

 

 

 

 

Interessantes rund um den Diesel Betrug

 

 

 

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

 

Ud_trucks --_innovation_road_map_for_electric_automated_trucks - Autonom Truck, Roboter Truck - Platoon Trucks - Bild UD --
Ud Trucks baut eigenen autonomen LKW
Roboter Auto, Autonom Auto, Mercedes - Studie -mercedes-benz-daimler-rise-2018-hongkong - Foto Mercedes - 4 ---Mercedes-Benz F 015 Luxury , krieg-um-das-roboterauto
Roboter Auto, Autonom Auto, Mercedes – Studie -Mercedes-Benz F 015 Luxury
SONO Motors - Sion, weltweit erstes Solarauto (13) - Foto Sono Motors - BEITRAGSBILD, weltweit-erstes-solarauto
SONO Sion, weltweit erstes Solarauto

 

 

 

 

 

 

 

BMW - Tower - die drei Türme - nachts - beleuchtet - Schrift auf Turm:: The future is electric - bmw-schuss-vor-den-bug
BMW – Tower: The future is electric
Hyundai Nexo - Brennstoffzelle - Wasserstoff - Süd Korea - BEITRAGSBILD - hyundai-nexo
Hyundai Nexo – Brennstoffzellen Auto aus Süd Korea –
Roboter Auto mit zwei Mars Männchen am Steuer -Autonomes Fahren, Zukunft des Autos - PIXABAY - BEITRAGSBILD
Roboter Auto

 

 

 

 

 

 

Interessantes rund um das E-Bike

Anzeige

Das meistverkaufte E-Mountainbike bei Amazon. 4,5 Sterne. Begeisterte Kunden.

Ein wertvoller Ratgeber über den Umgang und die Funktionsweise von Elektrofahrzeugen allgemein bis 48V Akkus sowie Pflege- und Sicherheitshinweise, Fahrzeugklassen, Reichweitenermittlung des Akkus in Bezug auf verschiedene Gegebenheiten, Aufbau von Lithium-Akkus, deren Funktion, Batterie-Management-System und Ladetechnik,Tipps für den sicheren Umgang mit E-Fahrzeugen.

***** von den Lesern

 

 

 

 

Mit diesen Elektroautos haben Sie keine Probleme in der Stadt:

 

BMW i3 - Elektro Auto
BMW i3 – Elektro Auto
BMW i8 Roadster - Shot 1 aus Video
BMW i8 Roadster – Hybrid
VW e-up! - Elektro Auto
VW e-up! – Elektro Auto
Hyundai - Kona, E-Auto
Hyundai – Kona, E-Auto

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

%d Bloggern gefällt das: