Hill Climb Race auf Pikes Peak – VW stellt neuen Rekord mit E-Racer auf !

VW gewinnt Hill Climb Race auf Pikes Peak mit E-Renner –  Nur 7:57:148 Minuten brauchte der Franzose Romain Dumas bis er zur Legende des Motorsports wurde.

Mit einem eigens von VW als Prototyp gebauten Elektro Renner, dem VW I.D. R, schlug Romain Dumas im Sturm auf den Gipfel des Pikes Peak in Colorado nicht nur andere Elektro – Rennfahrzeuge, sondern auch konventionelle Rennautos.

Den Gesamtrekord hielt bisher Sebastien Loeb, der mit einem Renn-Peugeot 208 mit 875 PS starken V6 Motor vor fünf Jahren den letzten Rekord aufgestellt hatte.

Beim Hill Climb Race auf den Pikes Peak wird in einer Höhe von 2.862 Metern gestartet, nach 19,9 Kilometern und 156 Kurven ist das Rennen dann auf einer Höhe von 4.302 Metern beendet.

Der VW I.D. R Pikes Peak ist 5,200 Meter lang, 120 cm hoch und wiegt 1.100 kg und wurde eigens für das Hill Climb Race auf Pikes Peak gebaut

Der nur 43 kWh große Akku treibt die von VW nur für dieses Rennen gebaute Flunder mit 680 PS bei 650 Newtonmetern an. Der VW I.D. R Pikes Peak beschleunigt in 2,2 Sekunden von 0 auf 100 und ist damit um 0,4 Sekunden  schneller als ein Formel 1 Auto das 2,6 Sekunden braucht. Formel E Autos benötigen gegenwärtig noch 2,9 Sekunden für den Spurt von 0 auf 100 Stundenkilometer.

Das Hill Climb Race auf den Pikes Peak wurde erstmals 1916 vom amerikanischen Geschäftsmann Spencer Penrose ausgerichtet. Nach 102 Jahren ist es das zweitälteste amerikanische Autorennen nach den Indy 500.

Rennfahrer Dynastien wie die Familie Unser haben sich auf dem Pikes Peak ebenso verewigt wie auch Walter Röhrl, der 1985 mit seinem Audi Quattro in 10:47:85 siegte.

Ziel von VW dürfte es in erster Linie sein mit dem neuen Rekord auf die Ende 2019 erscheinende I.D. Familie des Konzerns aufmerksam zu machen.

 

Das komplette Rennen sehen Sie hier in voller Länge auf YouTube

 

Schreibe einen Kommentar