Führerschein für autonom Auto.

Führerschein für autonom Auto.

Wir setzen uns ins Auto und haben gelernt, dass wir an einer roten Ampel stehen bleiben müssen. Für uns ist keine Frage, dass das Reklameschild an der Straße nicht einfach losläuft. Und die Frau mit dem Kinderwagen ist zwar gegenwärtig stehend statisch, aber wir nehmen schon mal das Gas weg, weil wir wissen, dass sie jederzeit losgehen kann.

 

Das autonome Auto weiß auch, dass es an einer roten Ampel stehen bleiben muss.  Es ist einfach ihm das ein zu programmieren.  Er weiß halt nur nicht, ob der Gegenstand vor ihm eine Ampel oder eine Frau ist.

Keines der einzelnen Erkennungssysteme wie Radar, Kamera oder Lidars für sich alleine kann ihm diese Information geben.

 

Erst durch die Verknüpfung zu sogenannten neuronalen Netzwerken ist eine echte Erkennung möglich.

 

Softwareseitig werden dabei sämtliche Objekte klassifiziert und gelabeled. Hierbei wird versucht alle möglichen Standardsituationen auf Bildern zu beschreiben.  Später soll die künstliche Intelligenz selbst erkennen wie das erfasste Objekt zu klassifizieren ist.  So sind zum Beispiel die Schilder aus der Straßenverkehrsordnung mit den dazugehörigen Regeln beschrieben.

Auf einem reinen Übungsgelände ohne Drittbeteiligung ist so autonomes Fahren jetzt schon unproblematisch möglich.  Auf Geländen wie der Berliner Charité fahren bereits autonome Kleinbusse.

 

Soll sich ein autonomes Auto jedoch wirklich autonom im Verkehr bewegen reicht reines regelbasiertes Fahren nicht aus.

Und ein autonomes Fahrzeug mit ausreichenden Informationen zu füttern müssen und der Realbedingungen zwischen 3 und 30 Millionen Kilometern zurückgelegt werden.

Hierzu bedient sich die Industrie zunehmend der Simulation aus Computerspielen.  Die dort hinterlegten Informationen werden über die heute üblichen großen Grafikkarten von Herstellern wie Nvidia in das Simulationssystem eingespielt.

 

Noch fehlt es an einem Führerschein für autonome Autos. Die hierfür erforderliche gesetzliche Grundlage wird nicht vor 2020 erwartet.

 

emoove_net

emoove.net --- Alle: Gemeinsame Redaktionsarbeit