Deutschland und die Superbatterie

Batterie-Grafik

Deutschland und die Superbatterie.

Nach wie vor herrscht Chaos bei der Entwicklung und Herstellung  der Batteriezellen Produktion.

Nachdem bereits 2012 das Gemeinschaftsunternehmen Li-Tec von Daimler und Evonik daran scheiterte, dass die Produktion  nicht schnell genug wettbewerbsfähig wurde, hat nun auch Bosch mitgeteilt, dass man keine eigenen Batteriezellen produzieren wolle.

Diese Entscheidung des größten Automobilzulieferers vor einigen Wochen sorgte für Ernüchterung.

Bosch geht von einem Kapitalbedarf von mehr als 20 Milliarden Euro aus.

Der an der Universität Münster arbeitende Forscher Professor Martin Winter geht in einem Interview mit der Süddeutschen Zeitung vom 12.05 2018 davon aus, dass ein Einstieg in die Zellproduktion vor fünf bis zehn Jahren viel einfacher und auch günstiger gewesen wäre.

Mittlerweile hätten die asiatischen Konkurrenten ihren Vorsprung weiter ausgebaut.

Winter, der mit seinem Team an den Grundlagen der Batterie Chemie forscht, verneint eine realistische Chance in die internationale Spitzengruppe der Batteriezellen Produzenten in den nächsten Jahren noch aufzusteigen.

Mittlerweile ist die Abhängigkeit von einigen wenigen Batteriezellen Zulieferern gestiegen. Deutsche Autohersteller tun sich zunehmend schwer die Vorstellungen ihrer Preise bei den Lieferanten durchzusetzen.

Folge sind z.B. lange Wartezeiten wie beim smart electric drive. Professor Winter geht davon aus, dass die Asiaten bei anziehenden Märkten nicht mehr so schnell bereit wären Extrawünsche bei Preis und Technologie zu erfüllen.

Der asiatische Zulieferer ist mittlerweile Monopolist. Die Autoindustrie müsse sich daher fragen, welchen Preis sie bereit ist zu bezahlen für den Verzicht auf eigene Produktionskapazitäten für die Zellen vor Ort.

Sollte es nicht bald zu einem Ende des Gezerres zwischen Politik und Wirtschaft um die Finanzierung der Batteriezellen Forschung und Herstellung kommen, werden wir alle am Ende die Zeche dafür bezahlen, wenn die Arbeitsplätze nur noch in Asien entstehen.

 

Die Großen im Batteriegeschäft – leider ohne deutsche Hersteller:

Tesla Motors

Panasonic

Samsung SDI

CATL

LG Chem

Build Your Dreams (BYD)

FMC Corp.

 

 

 

Add a Comment